Themen

Haben Sie etwas Zeit für mich?

„Manchmal hilft es, erst mal tief Luft zu holen.“ – Im täglichen Stress noch Zeit für ein Gespräch über Arbeitssicherheit zu finden, erfordert ein gutes Zeitmanagement. Wir stellen Methoden vor, wie das gelingen kann.

Abstimmen und gewinnen

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu unserer Plakaten – welches Motiv hat Ihre Aufmerksamkeit am stärksten erregt? Was könnten wir Ihrer Meinung nach noch besser machen? Stimmen Sie ab und gewinnen Sie eine von 100 Umhängetaschen.

Termine

Kommende Termine und Veranstaltungen

Das ist neu beim Präventionspreis

Ab sofort können die Mitgliedsbetriebe der BG ETEM jederzeit einen Beitrag für den Präventionspreis einreichen. Es gibt keinen Einsendeschluss mehr. Die Bewerbung geht ganz einfach per Onlineformular.

Mit Offenheit der Krise trotzen

Arbeit kann Körper und Psyche belasten – besonders in Krisenzeiten. Dann sind Führungskräfte gefragt. Die Arbeitspsychologen Jella Heptner und Dr. Just Mields erklären, wie Sie Ihre Beschäftigten unterstützen können.

Wohl bekomm's!

Wasser oder Lösemittel – beide sind farblos. Werden sie beim Trinken verwechselt, bestehen enorme gesundheitliche Risiken. Deshalb haben Gefahrstoffe in alten Gurkengläsern oder Wasserflaschen nichts zu suchen.

Mitarbeiter nach Unfall optimal unterstützt

Verletzt sich ein Beschäftigter im Rahmen seiner Arbeit schwer, folgt der oft langwierigen Rehabilitationsphase eine stufenweise Rückkehr ins Berufsleben. Die Hydro Aluminium Rolled Product GmbH hat in vorbildlicher Weise gezeigt, wie eine reibungslose Wiedereingliederung ins Berufsleben vom Arbeitgeber mitgestaltet werden kann – und wurde dafür von der BG ETEM ausgezeichnet.

3 Fragen an ...

Wolfgang Volkamer, Vertriebsleiter KDSL GmbH, Germering. Der Kommunikationsexperte antwortet auf Fragen zur Arbeitssicherheit, die Rolle des Risikoposters und die Reaktion in seinem Unternehmen.

Damit der Betrieb weiterläuft

Mit zahlreichen Hilfen hat die BG ETEM ihre Mitgliedsbetriebe während der Corona-Pandemie dabei unterstützt, Herausforderungen zu meistern.

Hilfe beim Lärmschutz

Eine individuelle Gefährdungsbeurteilung kann Mitarbeiter vor Gehörschäden bewahren. Der neue IFA Report 3/2021 hilft Unternehmen bei der Berechnung von Lärmexpositionspegeln im Umgang mit Kunststoffspritzgießmaschinen.

Die Hilfe kommt ins Haus

Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen sollen vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen noch stärker ins Blickfeld rücken. Bei Betriebsbesichtigungen will die BG ETEM in den kommenden Jahren darauf hinwirken, dass die Gefährdungsbeurteilung von allen Betrieben als wichtigstes Instrument für den Arbeitsschutz gelebt wird.

#Impfen schützt

Eine COVID-19-Erkrankung kann bei Personen jeden Alters schwer verlaufen. Deshalb empfiehlt die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Angebote zur Impfung wahrzunehmen. Das ist seit 7. Juni auch in Betrieben möglich.

Plakate 2021

Mitgliedsbetriebe können jetzt kostenlos bestellen: Plakatkampagne der BG ETEM. Unfallrisiken lassen sich von Mitarbeitern plakativ und schnell erfassen und bleiben im Bewusstsein.

Versicherungsschutz im Homeoffice

Mobil arbeitende Beschäftigte stehen unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung, wobei dieser sich bisher lediglich auf die Arbeitstätigkeit bezog. Nun wurde der Unfallversicherungsschutz auch auf die Betriebswege erweitert.

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen

etem - Das Magazin Ihrer Berufsgenossenschaft

  • Herausgeber:
  • Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM)
  • Gustav-Heinemann-Ufer 130
  • 50968 Köln

  • Für den Inhalt verantwortlich:
  • Johannes Tichi, Vorsitzender der Geschäftsführung
  • Redaktion:
  • Christoph Nocker (BG ETEM)
  • Stefan Thissen (wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG, Siemensstraße 6, 61352 Bad Homburg)
  • Holger Blatterspiel (wdv, Bildredaktion)

  • Telefon: 0221 3778-1010
  • E-Mail: etem@bgetem.de