ETEM +

Unter Spannung

Durch Hochspannungsleitungen in der Nähe erdverlegter Gasleitungen kann es zur Einkopplung einer elektrischen Spannung in die Leitung kommen. Diese Beeinflussung stellt für die an der Gasleitung Beschäftigten eine Gefährdung dar.

Versehentlich entladen

Erfahrene Prüfkräfte im Elektrolabor kennen die Gefahren an ihrem Arbeitsplatz. Doch eine wird oft übersehen: Elektrische Prüfobjekte können sich aufladen und bei Berührung entladen. Wir erklären, ab wann es gefährlich wird und wie man sich davor schützt.

Mit Sicherheitsmessern die Hände schützen

In Druck und Papierverarbeitung gibt es auffällig viele Verletzungen im Umgang mit Messern. Was sind typische Unfälle, die zu Schnittverletzungen führen? Zwei Betriebe zeigen, mit welchen Mitteln sie dem Risiko begegnen.

Lichtblick

Reparatur- und Montagearbeiten in der Dunkelheit sind auf mobilen Baustellen mit besonderen Gefahren verbunden. Eine neu entwickelte Helmleuchte sorgt jetzt für mehr Durchblick abseits von Bahnhöfen und Ortschaften.

Jeder Augenblick zählt

Gabelstapler sind in vielen Betrieben ein unverzichtbares Transportmittel. Ihr großer Vorzug – schnell und wendig – stellt jedoch für Menschen in ihrer Umgebung auch eine Gefahr dar. Deshalb müssen sie frühzeitig erkannt werden.

Auch extrem langsame Bewegungen sind gefährlich

Wenige Millimeter pro Sekunde reichen. Als ein Maschinenführer durch eine enge Öffnung in eine langsam laufende Siebtrommel greift, wird sein Arm eingeklemmt. Ein verhängnisvoller Fehler.

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen

etem - Das Magazin Ihrer Berufsgenossenschaft

  • Herausgeber:
  • Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM)
  • Gustav-Heinemann-Ufer 130
  • 50968 Köln

  • Für den Inhalt verantwortlich:
  • Johannes Tichi, Vorsitzender der Geschäftsführung
  • Redaktion:
  • Annika Pabst (BG ETEM)
  • Stefan Thissen (wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG, Siemensstraße 6, 61352 Bad Homburg)
  • Holger Blatterspiel (wdv, Bildredaktion)

  • Telefon: 0221 3778-1010
  • E-Mail: etem@bgetem.de