etem - Das Magazin Ihrer Berufsgenossenschaft

Sicher arbeiten = weniger zahlen

Porträtfoto von Johannes Tichi, Vorsitzender der Geschäftsführung der BG ETEM. Er hat kurze Haare und eine Brille. Er trägt ein dunkles Jackett, ein weißes Hemd und stützt einen Arm auf einen Stehtisch, auf der die neue Ausgabe des etem-Magazins liegt.

Johannes Tichi, Vorsitzender der Geschäftsführung der BG ETEM

Fast ein Fünftel weniger Kosten. Sie denken, das gibt‘s doch gar nicht? Doch! Solange es im Betrieb keine Versicherungsfälle gibt, reduziert sich Ihr BG-Beitrag um 18 Prozent. Ganz automatisch. Sie müssen nicht einmal einen Antrag stellen. Wie das funktioniert, erfahren Sie im Beitrag „So sparen Sie 18 Prozent!“.

„Was wir sagen, kommt nicht immer 1:1 an.“

Ein anderes Thema: Haben Sie sich auch schon mal im Ton vergriffen? Ich schon – und hinterher tat es mir leid. Das gelegentlich etwas hilflose „Ich hab’s doch nicht so gemeint“ zeigt vor allem eines: Was wir meinen, kommt nicht immer 1:1 bei unserem Gegenüber an.

Außer unseren Worten entscheiden unser Auftreten, unsere Haltung und unsere Ausstrahlung darüber, was unsere Gesprächspartner verstehen. Grund genug, unser Verhalten vor wichtigen Gesprächen – aber nicht nur da – kritisch zu betrachten und zu fragen, wie sich Missverständnisse vermeiden lassen.

In unserer Titelgeschichte „Jede Stimme zählt“ gehen wir auf diesen und andere Aspekte der innerbetrieblichen Kommunikation ein. Dazu gibt es praktische Tipps und Hilfen wie das Risikoposter. Mit dem arbeitet auch das vorgestellte Unternehmen erfolgreich.

Ausgabe 3.2021

Diesen Beitrag teilen

Erhalten Sie aktuelle Informationen direkt in Ihre Mailbox

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an, um über die aktuellsten Themen informiert zu werden und immer auf dem neuesten Stand zu sein.