etem - Magazin für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung

Leben ohne Sucht

Das Foto zeigt eine junge Frau mit verschränkten Armen. Sie hat eine Tasche umhängen. Im Hintergrund ist eine Mauer. Darauf steht Berufsfachschulen. Im Foto unten ist ein gelbes Logo mit Smiley und dem Text "Frei sein!" abgebildet.

Schwerpunktthema für Berufsschulklassen: Sucht und Abhängigkeit

Hier wird ein Logo in pink mit weisser Schrift abgebildet "Jugend will sich-erleben".

Zwischen 20 und 25 Prozent aller Arbeitsunfälle passieren unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen Suchtmitteln, schätzt die Weltgesundheitsorganisation WHO. Grund genug für die Initiative „Jugend will sich-er-leben“ (JWSL) Sucht und Abhängigkeit zum Schwerpunktthema des Programms für Berufsschulklassen im Schuljahr 2019/20 zu machen. Ziel sei es, die Risikowahrnehmung und -kompetenz der Jugendlichen bei den Themen „Sucht“ und „Konsum“ zu erhöhen. Thematisiert werden auch nicht-stoffliche Süchte, wie Online- oder Spielsucht.

Für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit gilt: Man muss nicht erst süchtig werden. Schon der einmalige Konsum von Alkohol oder Cannabis bei der Arbeit kann reichen, um sich und andere zu gefährden. Für Berufsschullehrkräfte und Ausbildende gibt es eine kostenfreie DVD mit Medien zum Thema „Suchtprävention“ bei der Arbeit – konzipiert für Unterricht und Unterweisungsarbeit. Für den JWSL-Kreativwettbewerb können sich Berufsschulklassen bis zum 29. Februar 2020 bewerben. Das Format für die Wettbewerbsbeiträge ist frei. Beiträge an den zuständigen Landesverband senden oder unter www.jwsl.de hochladen.

→ info

www.jwsl.de

Ausgabe 6.2019

Erhalten Sie aktuelle Informationen direkt in Ihre Mailbox

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an, um über die aktuellsten Themen informiert zu werden und immer auf dem neuesten Stand zu sein.