etem - Das Magazin Ihrer Berufsgenossenschaft
Editorial

Hoch hinaus

Porträtfoto von Johannes Tichi, Vorsitzender der Geschäftsführung der BG ETEM. Er hat kurze Haare und eine Brille und trägt eine Anzugjacke und ein weißes Hemd. Er hat den Arm auf einen Stehtisch gelegt, auf dem eine Ausgabe des etem-Magazins liegt.

Johannes Tichi, Vorsitzender der Geschäftsführung der BG ETEM.

Astronautinnen und Astronauten sehen die Welt von (ganz weit) oben. Bei ihrer Arbeit sind sie einer lebensfeindlichen Umgebung ausgesetzt. Sie haben zum Teil aber auch mit ganz irdischen Problemen wie unbequemer Schutzkleidung zu kämpfen. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, ein Mitgliedsbetrieb der BG ETEM, ist mit seiner Forschung und seinem Trainingszentrum wesentlich an der Vorbereitung von Weltraummissionen beteiligt.

Dr. med. Claudia Stern leitet das Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin des DLR. Im Interview erklärt sie, was Arbeitsschutz im All mit Arbeitsschutz auf der Erde zu tun hat.

Nicht ganz so hoch hinaus geht es für viele Beschäftigte bei Dacharbeiten. Auch dieser Wechsel in die Vogelperspektive bringt allerdings Gefahren mit sich, das zeigt unsere Unfallstatistik. Deshalb widmet sich diese Ausgabe ausführlich den Absturzgefahren bei Arbeiten auf Dächern und erklärt, mit welchen Maßnahmen sie sich deutlich verringern lassen.

Übrigens: Haben Sie heute schon eine Pause gemacht? Wir erklären, warum Auszeiten im Arbeitsalltag so wichtig sind, und unterstützen Sie mit unserer Toolbox KurzPausen jetzt auch digital.

Ausgabe 6.2022

Diesen Beitrag teilen

Erhalten Sie aktuelle Informationen direkt in Ihre Mailbox

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an, um über die aktuellsten Themen informiert zu werden und immer auf dem neuesten Stand zu sein.