etem - Das Magazin Ihrer Berufsgenossenschaft

Corona-Maßnahmen weiterhin nötig

Modelle von türkisfarbenen Corona-Viren.

Die BG ETEM steht ihren Mitgliedsbetrieben auch weiterhin mit Informationen und Handlungshilfen rund um das Thema Corona zur Seite.

Gesetzlich vorgeschriebene Corona-Schutzmaßnahmen sind weitgehend passé. Das SARS-CoV-2-Virus ist jedoch weiter präsent. Daher spielt der betriebliche Infektionsschutz weiter eine wichtige Rolle. Unternehmerinnen und Unternehmer müssen Maßnahmen zum Infektionsschutz in einem betrieblichen Hygienekonzept definieren. Grundlage dafür ist die Gefährdungsbeurteilung. Hilfestellung bieten zum Beispiel die branchenbezogenen Handlungshilfen und Empfehlungen der BG ETEM, die weiterhin zur Verfügung stehen.

Darüber hinaus sollen Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber die Impfbereitschaft der Belegschaft erhöhen, indem sie Beschäftigte über die Risiken einer Covid-19-Infektion und über Impfmöglichkeiten informieren. Ziel ist unter anderem der Schutz von Personen mit einem höheren Risiko für einen schweren Covid-19-Krankheitsverlauf.

Roter Kreis mit weißer Schrift, Text: Corona-Hotline der BG ETEM: 0221 3778-7777

→ info

Ausgabe 4.2022

Diesen Beitrag teilen

Erhalten Sie aktuelle Informationen direkt in Ihre Mailbox

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an, um über die aktuellsten Themen informiert zu werden und immer auf dem neuesten Stand zu sein.