etem - Das Magazin Ihrer Berufsgenossenschaft
Präventionspreis 2020

Richtige Antworten auf zu viel Stress

Viererbüro mit Personen bei davidson TV.

In den geräumigen Viererbüros schiebt man seinen persönlichen Container einfach an einen freien Platz.

Logo Präventionspreis der BG ETEM für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in blau.

„Wir haben unsere Mitarbeiter gefragt, wie stressig die Arbeit bei uns im Büro ist“, erzählt Sebastiano Curcio, Produktionsleiter bei der Kölner Medienagentur davidsonTV. Die Antworten waren deutlich. Vielen waren die Büros zu voll und zu laut. Keine guten Voraussetzungen für kreatives Arbeiten an überraschenden Quizfragen, witzigen Spielideen oder für die Suche nach neuen Kandidatinnen und Kandidaten.

 
Das Unternehmen reagierte und baute die Arbeitsräume um. „Wir haben Flächen hinzugenommen“, erklärt Curcio, „und die einzelnen Büros nicht mehr mit so vielen Leuten besetzt.“ Dazu sorgen Akustikvorhänge und neue Teppichböden dafür, dass der Geräuschpegel erträglich bleibt. Ausgefallenes Mobiliar wie das „American Diner“ schaffen Ruhezonen zum Beispiel für Casting-Gespräche.

Viererbüro ohne Personen mit Tischen im Block zusammengestellt und Grünpflanzen.

Die umgebauten Arbeitsräume schaffen flexible Zonen, die den Stresslevel senken.

Darüber hinaus sind die Beschäftigten nicht mehr fest an einen Arbeitsplatz gebunden. Neben normalen Viererbüros laden eine „Denkerzelle“ und die „Spielwiese“ mit Aquarium zum Brainstorming allein oder in kleinen Gruppen ein. Auch Homeoffice ist möglich, denn, so Curcio: „Kreativität wird durch unterschiedliche Locations gefördert."

Ziel: stressfrei arbeiten

Ständig neue Ideen entwickeln – oft unter Zeitdruck, das kann ganz schön schlauchen. davidsonTV bot daher Trainings an, damit die Beschäftigten Werkzeuge an die Hand bekommen, mit denen sich der Stresslevel senken lässt. Dazu engagierte das Unternehmen einen Trainer für Stressbewältigung. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind eingeladen, die Tools zu erlernen“, sagt Sebastiano Curcio.

Porträt von Sebastiano Curcio, Produktionsleiter bei der Kölner Medienagentur davidson TV. Er steht vor einem roten Backsteingebäude, trägt ein rotes Hemd, eine Brille und lächelt in die Kamera.

Sebastiano Curcio, Produktionsleiter bei der Kölner Medienagentur davidsonTV

In acht Workshops zu je zwei Stunden ging es um die drei Säulen einer gelingenden Stressbewältigung, wie sie Trainer Willy Habicht definiert:

  1. Stressauslöser erkennen und reduzieren,
  2. die eigene Einstellung – das Mindset – verändern, damit herausfordernde Situationen nicht zur Bedrohung werden, und
  3. einen Ausgleich schaffen – lernen, Ruhe zu finden und sich zu erholen.

Am Ball bleiben

Für Sebastiano Curcio ist es damit nicht getan. „Wir haben gelernt, dass Stressbewältigung nicht mit einem Kurs erledigt ist“, sagt er. „Man muss am Ball bleiben und deswegen machen wir weiter.“ Seine Motivation: Wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gern zur Arbeit kommen und danach gut gelaunt wieder nach Hause gehen, profitieren alle davon.

Die BG ETEM würdigt dieses Engagement für die Beschäftigten mit dem Präventionspreis 2020.

davidsonTV

davidsonTV castet Kandidatinnen und Kandidaten für Spiel- und Quizshows im Fernsehen. Darüber hinaus entwickelt die Kölner Agentur mit 18 Beschäftigten Team-Events und Challenges im TV, recherchiert spannende Geschichten und Talente, baut Kulissen und beschafft Requisiten. In den letzten zehn Jahren wurden über 100 TV-Formate bespielt. davidsonTV arbeitet für Sender in Europa, China und den USA.

Ausgabe 3.2021

Diesen Beitrag teilen

Erhalten Sie aktuelle Informationen direkt in Ihre Mailbox

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an, um über die aktuellsten Themen informiert zu werden und immer auf dem neuesten Stand zu sein.