etem - Das Magazin Ihrer Berufsgenossenschaft

Jahresbericht 2020: Weniger Arbeitsunfälle während Corona

Cover des Jahresberichtes der BG ETEM.

Trotz großer Herausforderungen im Corona-Jahr 2020 blieb der Beitrag der BG ETEM stabil.

2020 registrierte die BG ETEM 48.800 meldepflichtige Arbeitsunfälle – rund 12 Prozent weniger als 2019. Die Zahl der Unfälle auf dem Arbeitsweg sank um 20 Prozent auf knapp 10.700. Das geht aus dem Jahresbericht 2020 der BG ETEM hervor. Er verzeichnet darüber hinaus fünf Prozent weniger Anzeigen auf Verdacht einer Berufskrankheit. Dagegen bestätigte sich der Verdacht häufiger (plus vier Prozent). „Kurzarbeit und Arbeiten von zu Hause haben zu weniger Unfällen geführt“, interpretiert Johannes Tichi, Vorsitzender der Geschäftsführung der BG ETEM, die Statistik. Auch die Lohnsumme der Unternehmen ging in Folge der Pandemie um etwa drei Prozent auf rund 133,4 Milliarden Euro zurück. Dennoch blieb der Beitrag stabil.

Ausgabe 5.2021

Erhalten Sie aktuelle Informationen direkt in Ihre Mailbox

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an, um über die aktuellsten Themen informiert zu werden und immer auf dem neuesten Stand zu sein.