Umbau bei laufendem Seminarbetrieb

Auch wenn die neue Technikhalle schon steht: Die Arbeiten an der Bildungsstätte in Bad Münstereifel sind noch längst nicht abgeschlossen.
Bildungsstätte Bad Münstereifel

Das Foto zeigt zwei Frauen und ein Mann an einem Tisch während eines Seminars. Der Seminarleiter ist im Hintergrund zu erkennen, er erklärt gerade etwas. Neben ihm steht ein Flipchart.

Die neue Technikhalle steht bereits und wird wie geplant als provisorisches Seminargebäude genutzt. Die ersten Erfahrungen der Dozentinnen und Dozenten stimmen den Leiter der Bildungsstätte Bad Münstereifel, Klaus Schneider, positiv. „Die neue Halle ist ein großer Gewinn für uns.“ Auf einer Grundfläche von 10 mal 30 Metern sind derzeit zwei Seminarräume untergebracht. Später wird sie als Übungs- und Trainingshalle dienen. Im Frühjahr werden die umfangreichen Bauarbeiten auf dem Gelände der Bildungsstätte fortgesetzt. Dann startet der Rückbau des Seminartraktes aus den 70er-Jahren.

Anschließend wird er innerhalb von zwei Jahren komplett umgebaut und neu gestaltet. Ziele sind eine klare, weitgehend barrierefreie Gebäudestruktur und flexibel gestaltete Seminarräume, die die Umsetzung unterschiedlicher pädagogischer Konzepte ermöglichen. Bis 2020 werden so die technischen Voraussetzungen für einen zeitgemäßen Seminarbetrieb geschaffen.

kompakt
Weitere Textblöcke
Magazinkarte
544aba71e4c8440eb7bb795a936603b2
Kein Bild
Bereich Themen
document
4
6
12
nein
Bildergalerie
über Textblock 1 (oben)
Videos
Kategorisierung
Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen

etem - Das Magazin Ihrer Berufsgenossenschaft

  • Herausgeber:
  • Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM)
  • Gustav-Heinemann-Ufer 130
  • 50968 Köln

  • Für den Inhalt verantwortlich:
  • Johannes Tichi, Vorsitzender der Geschäftsführung
  • Redaktion:
  • Christoph Nocker (BG ETEM)
  • Stefan Thissen (wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG, Siemensstraße 6, 61352 Bad Homburg)
  • Holger Blatterspiel (wdv, Bildredaktion)

  • Telefon: 0221 3778-1010
  • E-Mail: etem@bgetem.de