Beitrag sinkt um vier Prozent

Gute Nachrichten für unsere Versicherten: Der Beitrag zur BG ETEM sinkt auf 76 Cent je 100 Euro Lohn. Das sind vier Prozent weniger als 2017. Im vergangenen Jahr mussten Versicherte noch drei Cent mehr pro 100 Euro Lohn zahlen.

Der durchschnittliche Finanzbeitrag zur BG ETEM sinkt auf 76 Cent je 100 Euro Lohn. Das sind knapp vier Prozent weniger als im Vorjahr. 2017 lag dieser Wert noch bei 79 Cent. Die Beitragssenkung hat der Vorstand de BG ETEM in seiner Sitzung am 16. Mai beschlossen. Damit liegt der Beitragsfuß für die Eigenumlage der Berufsgenossenschaft in Höhe von 2,82 je 1.000 Euro Lohnsumme. Der Beitragsfuß ist eine Rechengröße, die gemeinsam mit der Gefahrklasse des Betriebes und seiner Lohnsumme zur Berechnung der Beitragshöhe dient.

„Prävention und Rehabilitation mit allen geeigneten Mitteln lohnen sich für die Unternehmen auch finanziell“, kommentiert Johannes Tichi, Vorsitzender der Geschäftsführung die Entwicklung. Er verweist darauf, dass die Ausgaben der BG ETEM im Jahr 2017 nur sehr moderat gestiegen sind: „Am besten ist immer noch der Unfall, der nicht passiert oder wenigstens nicht zu einem langfristigen Gesundheitsschaden und damit zu einer Rente führt.“

www.bgetem.de, Webcode 1899760

Infobox
kompakt
Weitere Textblöcke
Magazinkarte
Kein Bild
Bereich Themen
document
4
6
12
Fehlender Wert: #f39200
nein
Bildergalerie
über Textblock 1 (oben)
Videos
Kategorisierung
Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen

etem - Das Magazin Ihrer Berufsgenossenschaft

  • Herausgeber:
  • Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM)
  • Gustav-Heinemann-Ufer 130
  • 50968 Köln

  • Für den Inhalt verantwortlich:
  • Johannes Tichi, Vorsitzender der Geschäftsführung
  • Redaktion:
  • Christoph Nocker (BG ETEM)
  • Stefan Thissen (wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG, Siemensstraße 6, 61352 Bad Homburg)
  • Holger Blatterspiel (wdv, Bildredaktion)

  • Telefon: 0221 3778-1010
  • E-Mail: etem@bgetem.de