ETEM +

Für jeden die richtige

Solare UV-Strahlung kann nicht nur die Haut empfindlich schädigen, auch die Augen können gefährdet sein. Zudem kann eine Blendung durch die Sonne im Straßenverkehr zum Sicherheitsrisiko werden. Eine geeignete Sonnenbrille gehört daher zur persönlichen Schutzausrüstung.

Kollegial geht's sicherer

An einer 13 Kilometer langen Baustelle für eine neue Fernwärmetrasse arbeiteten Beschäftigte verschiedener Unternehmen gleichzeitig. Um die Arbeitssicherheit der vielfach ortsunkundigen Mitarbeiter jederzeit sicherzustellen, setzte das verantwortliche Unternehmen auf ein gesprächsorientiertes Präventionskonzept mit dem „SiGeKo“.

Absturz durch Überlastung

Zwei Mann in Schutzkleidung, dazu Material und Werkzeug erweist sich als zu viel für eine Hubarbeitsbühne. Der Arbeitskorb stürzt mit den Männern darin ab.

Gemeinsam für mehr Sicherheit

Zwischenbilanz nach zwei Jahren: Positive Rückmeldungen zeigen, dass die Beratung der BG ETEM in den Betrieben wirkt.

Gefährlicher Kontakt

Digitaldruck bietet viele Vorteile und wird in immer mehr Betrieben im Bereich der BG ETEM eingesetzt. Das Verfahren gilt als einfach und ungefährlich. Die Inhaltsstoffe der Tinten sind aber teilweise durchaus gefährlich.

Umsteigen auf Sicherheit!

Für Beschäftigte in Flexodruck-Betrieben bestehen bei der Reinigung der Druckplatten gesundheitliche Gefährdungen und Explosionsgefahren durch Lösemittel. Reiniger mit hohem Flammpunkt und geeignete Waschanlagen können diese Gefährdungen erheblich reduzieren.

Hau(p)tsache gesichert

Viele Unfälle bei Arbeiten, an denen die Hände entscheidend beteiligt sind, ließen sich durch geeignete Schutzhandschuhe vermeiden. Wir zeigen, worauf bei der Auswahl zu achten ist.

Tödliche Fehler

Ein Mitarbeiter an einer Warenschaumaschine erlitt eine tödliche Brustkorbquetschung. Ursachen waren vom Maschinenhersteller nicht konsequent umgesetzte Schutzprinzipien und Fehlverhalten des Unfallopfers.

Handschuhe her!

Die häufigste Folge von Arbeitsunfällen ist eine Verletzung an der Hand. Daten aus der Unfallstatistik decken auf, dass sich viele Arbeitsunfälle durch das Tragen von Handschuhen vermeiden lassen.

Sicherheit im Fokus

Am 10. und 11. September 2018 lädt die BG ETEM Führungs- und Sicherheitsfachkräfte aus Gasversorgungsunternehmen nach Düsseldorf ein.

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen

etem – Online-Magazin für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung

  • Herausgeber:
  • Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM)
  • Gustav-Heinemann-Ufer 130
  • 50968 Köln

  • Für den Inhalt verantwortlich:
  • Johannes Tichi, Vorsitzender der Geschäftsführung
  • Redaktion:
  • Christoph Nocker (BG ETEM)
  • Stefan Thissen (wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG, Dieselstraße 36, 63071 Offenbach)
  • Theresa Rundel (wdv, Bildredaktion)

  • Telefon: 0221 3778-1010
  • E-Mail: etem@bgetem.de