etem - Magazin für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung

955

Eine Hand füllt einen Organspendeausweis mit einem Kugelschreiber aus

Jeder Spender zählt: Den Organspenderausweis gibt es auch als Download im Internet

955 Menschen bundesweit haben 2018 nach ihrem Tod Organe gespendet. Das waren knapp 20 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das teilt die Deutsche Stiftung Organtransplantation mit. Die internationale Vermittlungsstelle Eurotransplant konnte somit 3.113 Organe an schwer kranke Patienten vermitteln – 1.607 Nieren, 295 Herzen, 779 Lebern, 338 Lungen, 91 Bauchspeicheldrüsen und 3 Dünndärme. Jeder Spender hat durchschnittlich drei Menschen eine neue Lebenschance geschenkt. Trotzdem warten in Deutschland noch immer 9.400 Patienten auf ein Spenderorgan. Wer bereit ist, nach dem Tod Organe zur Verfügung zu stellen, sollte einen Organspendeausweis bei sich tragen. Wie es geht, zeigt ein Video auf der Organspende-Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

→info

www.organspende-info.de

Download des Organspendeausweises

Ausgabe 2.2019

Erhalten Sie aktuelle Informationen direkt in Ihre Mailbox

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an, um über die aktuellsten Themen informiert zu werden und immer auf dem neuesten Stand zu sein.